Ilse Müller

Die Natur in ihrer Schönheit und Zerstörung

Andreas Krock

Ausstellung vom 30. Juni bis 30. September 2017
Ilse Müller lebt und arbeitet in Hockenheim. Sie studierte Malerei. Von 1986 bis 1989 entstanden Kunst am Bau, Bleiverglasungsfenster, sowie 1990 bis 1993 die Kupferplastik "Die Schüler" an der Hubert-Sternberg-Schule, Wiesloch. Seit 1994 hat sie an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen, z.B. in Mannheim, Speyer, Hockenheim, Heidelberg und Wörth/Schaidt teilgenommen. Ihre Objekte und Malerei setzen auf zarte und unaufdringliche Farbtöne. Die Exponate tangieren Vergänglichkeit, Bedrohtsein, aber auch die Allgegenwart der Natur, zu der die Künstlerin ein engagiertes Verhältnis ohne falsches Pathos aufzubauen weiß.

Kursnummer: 171-20303
0 Termine, 0 Unterrichtsstunden
Fr, 30.06.2017, 19:00 bis 21:00 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; 2.OG; Raum 303
Eintritt frei

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

zum Seitenanfang