Gleichgewichtsstörungen und Schwindel

(K)ein Altersschicksal

Arzt-Patienten-Forum in Zusammenarbeit mit der KVBW (Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg)

Dr. med. Martin Lindenberger, Dr. Heiner Christian Münch

Referent: Dr. med. Martin Lindenberger, HNO-Arzt
Moderation: Dr. med. Heiner Münch, Facharzt für Urologie, Andrologie, Dossenheim
Zur Erhaltung des Gleichgewichtes dient ein komplexes System aus den In-put Kanälen Augen, Gleichgewichtsorgane und Sensoren in Haut bzw. Muskulatur und den Out-put Kanälen Blickmotorik und Bewegungsapparat. Das Gleichgewichtssystem ist einerseits potentiell störanfällig, andererseits jedoch auch plastisch und einer Übungstherapie gut zugänglich.
Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Schwindelsymptomen steigt mit zunehmendem Alter, da eine ansteigende Häufigkeit von Erkrankungen der Augen, des Gehirns und des Bewegungsapparates zu verzeichnen ist. Schwindel wird häufig begleitet von einer reduzierten Lebensqualität, einem sozialen Rückzug und sogar einer Einschränkung kognitiver Fähigkeiten. Schwindel steigert das Sturzrisiko bei den über 65 Jährigen um das 2.6-fache. Bei 10% der Stürze kommt es zu therapiebedürftigen Verletzungen.
Ursachen für vestibulären Schwindel können in einer Funktionsstörung der Gleichgewichtsorgane oder in einer gestörten Verarbeitung im Gehirn liegen. Internistische Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes mellitus tragen zu einem nicht vestibulären Schwindel bei. In der Diagnostik des Schwindels nimmt die Hals-Nasen-Ohrenheilkunde eine Schüsselfunktion ein. Es ist möglich, den Funktionszustand der peripheren Gleichgewichtsorgane und das Zusammenspiel der In-put Kanäle zu überprüfen. Die Auswahl eines therapeutischen Vorgehens richtet sich nach der Schwindelursache. Es bestehen insbesondere die Möglichkeiten einer gezielten medikamentösen Therapie sowie physikalischer und übender Verfahren.
Sport und eine Mobilisierung sind einerseits als Prävention von Schwindel sinnvoll, anderseits beschleunigen sie in vielen Fällen eine Rehabilitation bei Schwindel.
Im Anschluss an den Vortrag steht der Referent für Fragen zur Verfügung.

Kursnummer: 171-30401
1 Termin, 2 Unterrichtsstunden
Do, 23.02.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Palais Hirsch Schwetzingen; EG; Tagungsraum
Kursgebühren: 4,00 €
Abendkasse
10 - 50 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

zum Seitenanfang