Erbschleicherei

Ein altmodischer Begriff für ein hochaktuelles Problem

Petra Nußbaum

Wie kann ich mich und meine Familie schützen? Plötzlich hat jemand eine Vorsorgevollmacht, mit deren Hilfe die Familie oder Teile der Familie vom Vollmachtgeber fern gehalten wird, das Vermögen des Vollmachtgebers schwindet, der Vollmachtgeber selbst - meist handelt es sich um ältere Menschen - wird schlecht oder gar nicht mehr versorgt. Ebenso unliebsam und von einem Erblasser auch bestimmt nicht wirklich gewollt, ist die Überraschung, wenn im Erbfall kein Vermögen mehr vorhanden ist, das Haus schon an jemand anderen übertragen wurde oder der gesamte Nachlass an Fremde geht. Dabei ist meistens nicht bekannt, dass es gegen solche Vorkommnisse nicht wirklich staatlichen Schutz gibt, sondern Eigenverantwortung von Seiten des Erblassers und der Familie gefragt ist.
In dem Seminar erfahren Sie, auf was Sie achten müssen, um gegen "Erbschleicherei" im weitesten Sinne vorzubeugen.

Kursnummer: 172-10516
1 Termin, 2 Unterrichtsstunden
Di, 17.10.2017, 18:30 bis 20:00 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; 2.OG; Raum 308
Kursgebühren: 10,00 €
6 - 12 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

zum Seitenanfang