Von der Venus, den Sternen und der Kurpfalz

Zum 300. Geburtstag des Hofastronomen Christian Mayer

Dr. Thomas Bührke, Wolfgang Schröck-Schmidt

In Kooperation mit der Stadt Schwetzingen, dem Freundeskreis Mannheimer Planetarium e.V. und der Badischen Heimat
Am 20. August jährt sich der Geburtstag des Hofastronomen Christian Mayer zum 300. Mal. Diesem bedeutenden Physiker, Astronom und Landvermesser verdankt die Kurpfalz bedeutende Errungenschaften: Am 6. Juni 1761 beobachtete er in Schwetzingen einen Venus-Transit. Daraufhin wurde auf dem heutigen Schloss-Belvedere die erste Sternwarte der Kurpfalz errichtet. Sie bildete den Ausgangspunkt für die nachfolgenden Observatorien in Mannheim und Heidelberg. Vor allem Mayers Entdeckungen von Doppelsternen sorgten damals für heftige Diskussionen. Im Jahr 1773 vollendete er die erste genaue Karte der Kurpfalz, die "Basis Novae Chartae Palatinae". Sie fand weltweite Verbreitung und gilt als Pionierarbeit für alle nachfolgenden Karten, wie wir sie heute verwenden.
Der Vortrag bietet eine profunde Einführung zur Geschichte der Astronomie in der Kurpfalz, die auch ein gutes Stück Schwetzinger Geschichte ist. Am 23. Februar findet zu Ehren Mayers im Palais Hirsch eine Astronomietagung statt. Ausführliches Programm unter Website www.buehrke.com

Kursnummer: 191-10121
0 Termine, 2 Unterrichtsstunden
Do, 14.02.2019, 19:00 bis 20:30 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 105
Kursgebühren: 5,00 €
25 - 100 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

zum Seitenanfang