Achtsamkeitsspaziergang

Waldbaden - sich mit der Natur verbinden

Heide Graze, Gundula Sprenger

Ein Waldspaziergang kann wahre Wunder wirken. Dass der Aufenthalt im Wald sich auf allen Ebenen positiv auswirkt, ist wissenschaftlich erwiesen. In Japan wurde eine Therapierichtung namens "Shinrin Yoku" (dt. heilsames Waldbaden) entwickelt. Sie zielt auf innere Ruhe, erholsamen Schlaf und ein starkes Immunsystem ab. Diese Erkenntnisse und die Achtsamkeitspraxis sind die Grundlagen unseres Angebots. Wir möchten Sie inspirieren zum achtsamen Spazierengehen, inne zu halten, den Atem zu spüren, das Plätschern eines Baches und den Wind bewusst wahrzunehmen sowie auch die Qualität der Stille zu erfahren.
So erholen sich Leib und Seele, positive Effekte stellen sich ein: "Stressreduktion und psychophysische Entspannung, seelische Beruhigung und mehr Gelassenheit, körperliche Lebendigkeit und geistige Wachheit, Freude und Heiterkeit des Gemüts. Gleichzeitig werden die Sinne aktiviert und stimuliert, es kommt zu einem generalisierten Wohlgefühl und einer körperlichen, seelischen und geistigen Frische." Prof. Dr. mult. Hilarion Petzold, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung.

Kursnummer: 191-30105
1 Termin, 3 Unterrichtsstunden
Fr, 05.04.2019, 14:30 bis 16:30 Uhr
Kursort: Schwetzingen, außer Haus
Kursgebühren: 15,00 €
(incl. Fahrtkosten)
Den Treffpunkt erfahren Sie bei der Anmeldung.
10 - 16 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Anmeldung bis: Mo, 01.04.2019

zum Seitenanfang