Philosophisches Café "zwei-stein"

Aristoteles und seine Philosophie des Glücks

Hans Th. Flory, M.A., Chi Dung Ngo, M.A.

In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Diakonieverein Schwetzingen und der Evangelischen Erwachsenenbildung Rhein-Neckar-Süd
Er forschte im Bereich der Biologie, der Medizin, der Pharmazie, der Zoologie, der Musik, der Dichtung und der Politik. Und er galt als einer der größten Philosophen, die je gelebt haben. Die Liste seiner Tätigkeitsfelder liest sich wie eine alphabetische Auflistung der damals denkbaren Wissenschaften. Um die 400 Bücher soll er geschrieben haben, von denen uns nur ein Bruchteil erhalten geblieben ist. Die Fülle seiner Arbeitsbereiche soll aber nicht über die Tiefe seiner Forschung hinwegtäuschen. Ontologie, Logik, Ethik sind Forschungsgebiete, die Aristoteles begründet hat.
Letzteres gilt bis heute als mustergültig, wenn es sich um die Frage nach dem Glück, nach der Eudaimonia handelt. Die deutsche Übersetzung der Eudaimonia mit Glück ist allerdings irreführend, geht es Aristoteles in seiner Ethik um ein gelingendes Leben, das den Schwerpunkt des philosophischen Abends bildet.

Kursnummer: 192-10802
1 Termin, 4 Unterrichtsstunden
Do, 17.10.2019, 18:00 bis 21:00 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Hebelhaus Schwetzingen; EG; Hebelsaal
Kursgebühren: 12,00 € (ermäßigt: 2,00 €)
incl. Imbiss und Getränke
15 - 40 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Anmeldung bis: Mi, 16.10.2019

zum Seitenanfang