Romys Salon

Carsten Sauder

Eine Veranstaltung im Rahmen des 11. Europäischen Filmfestivals der Generationen in Kooperation mit dem Central Kino Ketsch, dem Seniorenbüro der Gemeinde Ketsch, dem Generationenbüro der Stadt Schwetzingen und der VHS Bezirk Schwetzingen e.V.
Filmvorführung
Niederlande 2019, Regie: Mischa Kamp
Mit Vita Heijmen, Beppie Melissen, Noortje Herlaar, Guido Pollemans, George Tobal
Altersempfehlung: ab 12 Jahren · 90 Minuten
Eigentlich gefällt es Oma Stine gar nicht, dass sie nach der Schule auf ihre Enkelin Romy aufpassen muss. Schließlich muss sie noch einen Friseursalon schmeißen. Aber ihre frisch geschiedene Tochter Margot hat auch zu arbeiten. So kommt Romy jeden Nachmittag in den Salon ihrer Oma und hilft etwas mit. Mit der Zeit bemerkt diese, dass mit ihrer Großmutter etwas nicht stimmt. Auch die Kasse stimmt nicht mehr und Stine beginnt plötzlich auf Dänisch von ihrer Kindheit zu erzählen. Die kleine Romy schlüpft zunehmend in die Rolle der Verbündeten und versucht, den Friseursalon am Laufen zu halten. Doch als die Demenz der Großmutter fortschreitet, können sie die Krankheit nicht mehr vor Romys Eltern geheim halten. Der Gang ins Pflegeheim scheint unausweichlich. Doch Romy schmiedet für Oma Stine einen eigenen Plan. Anschließende Diskussion mit Carsten Sauder, Diplom-Pädagoge, 2. Landesvorsitzender Sozialverband von Deutschland Bawü (SoVD)
Moderation: Doris Steinbeisser

Kursnummer: 202-20066
1 Termin, 2 Unterrichtsstunden
Mi, 14.10.2020, 19:30 bis 21:15 Uhr
Kursort: Ketsch, Central Kino
Kursgebühren: 5,00 €
25 - 40 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

zum Seitenanfang