Philosophisches Café "zwei-stein"

Das Projekt des Empirismus oder die Sehnsucht nach Welt

Hans Th. Flory, M.A., Chi Dung Ngo, M.A.

In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Diakonieverein Schwetzingen und der Evangelischen Erwachsenenbildung Rhein-Neckar-Süd
"Was die Welt im Innersten zusammenhält" für die Beantwortung dieser berühmten faustischen Frage gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Galt es für die Scholastiker zu klären, ob Ideen oder der realen Welt die Vorrangstellung zukomme, so versuchten Rationalisten die Welt mit ihrem metaphysischen System zu erklären. Beide Ansätze stellten die Vertreter des Empirismus nicht zufrieden. Für John Locke und David Hume kommt die Welt im Streit um abstrakte Begriffe bzw. in spekulativen Entwürfen zu kurz. Wissen von der Welt kann man nur von ihr selbst erwerben! Alles, was zählt, ist Erfahrung. Erfahrung, die wir in der Welt und mit ihr machen. Was ist aber Erfahrung? Das Wissen, das wir von der Welt haben, beinhaltet mehr als sinnliche Eindrücke. Es ist ein bestimmtes Wissen, das uns ermöglicht, unser Handeln auszurichten und uns in der Welt zurechtzufinden. Dazu gehören auch Begriffe, die eben die sinnlichen Eindrücke ordnen. Das Projekt des Empirismus kann daher auch als eine Überprüfung der Begriffe anhand der Erfahrung beschrieben werden und endet im 20. Jahrhundert mit Quines bahnbrechendem Aufsatz "Zwei Dogmen des Empirismus" in den Holismus. Für die postanalytische Philosophie gliche unser Wissen von der Welt einem Kraftfeld, in dem Erfahrung nur die Randbedingungen bildet. Auch vor dem Hintergrund der Verschwörungsmythen und Rassismus wollen wir uns anhand der Geschichte des Empirismus die Frage stellen, wieviel Welt unser Wissen beinhaltet und was unsere Erfahrung über die Welt aussagt.

Kursnummer: 211-10801
1 Termin, 4 Unterrichtsstunden
Do, 17.06.2021, 18:00 bis 21:00 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Hebelhaus Schwetzingen; EG; Hebelsaal
Kursgebühren: 12,00 € (ermäßigt: 2,00 €)
incl. Getränke. Bitte in diesem Semester eigenen Imbiss mitbringen
10 - 15 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Anmeldung bis: Mi, 16.06.2021

zum Seitenanfang