Onlinevortrag: Digitalisierung im Gesundheitswesen aus ethischer Sicht

Dr. Julia Inthorn

Digitalisierung führt auch im Gesundheitswesen zu Veränderungen der Versorgung. Systeme, ausgestattet mit künstlicher Intelligenz, unterstützen Ärzt*innen in der Diagnostik oder im OP. Roboter sollen in Einrichtungen der Altenhilfe für Unterhaltung und Service sorgen und Daten werden auf immer neuen Wegen ausgewertet, um mehr über Krankheitsverläufe zu wissen. Mit diesem Wandel sind ethische Fragen verknüpft: Wie kann sichergestellt werden, dass alle gleichermaßen davon profitieren? Wie kann die Patientenautonomie gestärkt werden? Was bedeutet die Digitalisierung für den Umgang mit Daten aber auch als Grundlage eines solidarischen Gesundheitssystems?
Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Projekts gesundaltern@bw statt und werden unterstützt durch
das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Kursnummer: 211-30025
1 Termin, 1 Unterrichtsstunden
Di, 13.07.2021, 18:00 bis 19:00 Uhr
Kursort: Sonstige, Online zu Hause
Eintritt frei
1 - 100 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Anmeldung bis: Mo, 12.07.2021

zum Seitenanfang