Online-Vortrag: Ständig unter Strom

Auswirkungen von Stress auf den Hund

Anette Schneider

Ihr Hund bricht wegen Kleinigkeiten in Bellorgien aus, wird zum Leinenrambo, wenn er Artgenossen sieht, zeigt übersteigertes Markier- und Scharrverhalten, ist unkonzentriert oder hyperaktiv, bellt und jault, wenn er allein gelassen wird oder bei der Autofahrt, knurrt und zeigt die Zähne aus Unsicherheit und Angst, spielt sehr rüpelhaft bis aggressiv?
Bei diesen oder anderen unerwünschten Verhaltensweisen könnte Stress als Ursache vorliegen. Sie selbst erkennen, wenn Sie gestresst sind. Aber erkennen Sie auch, wenn Ihr Hund gestresst ist? Denn daraus können Probleme sowohl in der Mensch-Hund-Beziehung, in Alltagssituationen als auch im Umgang mit Artgenossen entstehen. Lernen Sie, die Stressfaktoren bei Hunden zu erkennen, solchen Situationen vorzubeugen oder sie abzubauen, denn ein Hund kann Stresssituationen aus eigener Kraft kaum entrinnen. Hier ist dringend Hilfe gefragt. Es besteht genügend Raum für Ihre Beispiele und Fragen.

Kursnummer: 212-11010
1 Termin, 4 Unterrichtsstunden
Do, 21.10.2021, 18:30 bis 21:30 Uhr
Kursort: Online, Zoom - 2
Kursgebühren: 12,00 €
12 - 30 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Anmeldung bis: Mo, 18.10.2021

zum Seitenanfang