Philosophisches Café "zwei-stein"

"Gender Trouble" mit Judith Butler

Hans Th. Flory, M.A., Patrick Alberti

In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Diakonieverein Schwetzingen und der Evangelischen Erwachsenenbildung Rhein-Neckar-Süd
Judith Butler (*1956) gehört zu den einflussreichsten Denkerinnen unserer Zeit. Mit Ihrem Werk "Das Unbehagen der Geschlechter" (1990) entfachte sie innerhalb der feministischen Debatte eine Diskussion, die maßgeblich noch heute die Auseinandersetzungen um "Gender" befeuert. Geschlechtskategorien, nach denen wir Personen einteilen, sind für Butler keine objektiven Merkmale. Ausgehend von der Unterscheidung zwischen "Sex" und "Gender", zeigt Butler, dass biologisches Geschlecht (Sex) und Geschlechtsidentität (Gender) erst durch soziales Handeln als zusammengehörig gelebt und erlebt werden. "Man wird nicht als Frau geboren, man wird es", war bereits eine zentrale These bei Simone de Beauvoir, an die Butler anknüpft. Mit Michel Foucault und der Sprechakttheorie teilt sie die Meinung, dass gesellschaftliche Wirklichkeit durch Diskurse entsteht. Demnach bringen wir Geschlecht (Gender) immer durch unser Sprechen und Handeln, performative Akte, hervor, die häufig in Machtstrukturen eingebettet sind.
Die Erkenntnisse von Judith Butler waren in der feministischen Bewegung prägend, weil damit die gesellschaftlichen Unterschiede zwischen Mann und Frau als bloße Konstrukte entlarvt werden konnten. Butler geht aber weiter, indem sie mit ihrer Theorie den Boden für weitere Formen von Geschlechtsidentitäten legt. Denn sie bezweifelt, "dass das Konstrukt ´Männer‘ ausschließlich dem männlichen Körper zukommt, noch dass die Kategorie ´Frauen‘ nur weibliche Körper meint. Für sie gebe es keinen Grund zu der Annahme, dass es "bei zwei Geschlechtsidentitäten bleiben muss", womit sie über die binäre Einteilung der Geschlechter hinausgeht.

Kursnummer: 221-10803
1 Termin, 4 Unterrichtsstunden
Do, 19.05.2022, 18:00 bis 21:00 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Hebelhaus Schwetzingen; EG; Hebelsaal
Kursgebühren: 12,00 € (ermäßigt: 2,00 €)
incl. Getränke.
10 - 15 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Anmeldung bis: Di, 17.05.2022

zum Seitenanfang