Zu nass - zu trocken?

Ansätze für ein nachhaltiges Wassermanagement in der Region

Uwe Heidenreich

In Kooperation mit der Badischen Heimat
Seit im Sommer 2021 der Kriegbach bei Altlußheim trocken fiel und das Hochwasser in Hockenheim die Brücken knapp verfehlte, wird deutlich: dem Wasserhaushalt sollte mehr Aufmerksamkeit entgegen gebracht werden. Dabei spielen Renaturierungsmaßnahmen ebenso eine Rolle wie der Hochwasserschutz oder der Umgang mit Trockenheit durch den Klimawandel. Denn in Zukunft wird nicht nur mit Hitze bedingtem Trockenstress, sondern auch mit deutlich mehr Starkregenereignissen zu rechnen sein.
Der Kriegbach und das Hochwasserschutz- und Ökologieprojekt (www.höp.info) am Kraichbach, der Leimbach und der Hockenheimer Rheinbogen mit seinem einzigartigen Grabensystem bieten reichlich Anschauungsmaterial für diese Problematik. Wie lässt sich daraus ein nachhaltiges Wassermanagement in der Region ableiten?

Kursnummer: 222-10120
1 Termin, 2 Unterrichtsstunden
Mo, 19.09.2022, 19:00 bis 20:30 Uhr
Kursort: Schwetzingen, Volkshochschule Schwetzingen; EG; Raum 108
Kursgebühren: 6,00 €
Abendkasse
15 - 30 Teilnehmer/innen

Anmeldung:

Der Kurs ist bereits beendet.

zum Seitenanfang