VHS-Videos

Resilienz - Die eigene Widerstandskraft stärken

In diesem zweiten Lockdown werden die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf unser Leben noch stärker wahrgenommen. Ein großer Teil unserer Grundbedürfnisse, wie das nach Nähe, Sicherheit und gewohnter Tagesstruktur wird nicht erfüllt. Diese Bedürfnisse sind aber wichtig, um stabil, zufrieden und gesund zu bleiben. Da dies im Moment in der gewohnten Weise nicht möglich ist, zeigt der Vortrag neue Wege auf, die auszugleichen vermögen und neue Orientierung geben.
Es werden Achtsamkeits-, Mitgefühls- und Selbstfürsorgeübungen vorgestellt, mit denen Sie Ihre Psyche unterstützen. Sie stärken Ihr Immunsystem und erkennen Ihre Ressourcen. So bauen Sie Ihre Widerstandskraft wieder auf, um im besten Falle aus der Krise gestärkt hervorzugehen.
Heide Graze ist Systemische Beraterin und Achtsamkeitstrainerin.

zum Seitenanfang

Ausstellung 13. Schwetzinger Fotosalon
Bild in Bild
06. Februar bis 7. Mai
Leitung des Fotosalons: Jessen Oestergaard, freier Fotograf

Bilder, vor allem Fotos, sind Teil unseres Alltags.

Grund genug, sie selber als physisches Objekt in eine Fotografie zu integrieren, um die zweite Ebene der Kommunikation mit den Bildern zu öffnen: das Bild im Bild. Die 15 Fotografinnen und Fotografen des 13. Schwetzinger Foto-Salons sind auf die Jagd nach greifbaren Bildern in diesem sprichwörtlichen Sinn gegangen. Was haben sie gefunden? Gemalte Bilder, fotografierte Bilder, Bilder in Museen, Bilder in Familienalben, Bilder in Handys, in Tablets, gerahmte Bilder, kaschierte Bilder, Papierbilder, ... Sie wurden so platziert, dass sie einen Dialog in Gang setzen. Dieser Dialog kann ästhetisch, satirisch, historisch sein. Immer ist ein visuelles Spiel entstanden, das uns dazu anregt, sie zu hinterfragen und sich auf einen unterhaltsamen Plausch mit ihnen einzulassen.

Es stellen aus:
Rüdiger Arndt, Monika Bauer, Anton Böhm, Siegfried Boes, Petra Disch, Ruth Fugger, Nicola Gerth, Pascale Grote, Frank Höltermann, Peter Reineke, Eva Schmidt, Tom Starzinski, Manfred Walter, Sibylle Wegner, Marcus Woida. Die Vernissage findet online statt und kann über den Youtube-Kanal der VHS Schwetzingen ab Samstag, 6. Februar 21, 16 Uhr angeschaut werden.

Ein Video zur Vernissage können Sie auf dem Youtube-Kanal der VHS Schwetzingen anschauen. Hier klicken.

zum Seitenanfang

Nicole Blem und Friederike Meggle im Gespräch

Foto: VHS

2. Internationaler Presseclub: Was hält die Gesellschaft zusammen? – Gesundheit inklusiv

Der zweite Teil des zweiten Internationalen Presseclubs in der Reihe „Was hält unsere Gesellschaft zusammen?” widmet sich dem Lebensthema Gesundheit inklusiv. Gesundheit wünschen wir uns alle. Doch was ist zu tun, damit wir uns möglichst wohlbehalten und lebendig durchs Jahr bewegen können. Hat sich der Gesundheitsbegriff in den letzten Jahren gewandelt? Wie sehen Menschen aus anderen Ländern unser Gesundheitssystem? Verfolgen Sie das Gespräch zwischen der Inklusionsbeauftragten der Stadt Schwetzingen Nicole Blem und der Kunst- und Gestaltungstherapeutin Friederike Meggle, moderiert von VHS-Leiterin Gundula Sprenger  auf unserem Youtube-Kanal.

zum Seitenanfang

Internationaler Presseclub: Was hält die Gesellschaft zusammen? - Heimat
In Kooperation mit der Schwetzinger Zeitung

Der Volkshochschulverband Baden-Württemberg unterstützt durch das Projekt „Was hält die Gesellschaft zusammen?“ Veranstaltungen, die Antworten auf diese Frage liefern. Die VHS Schwetzingen hat dazu einen Internationalen Presseclub ins Leben gerufen, in der die Frage aus verschiedenen Themenbereichen und mit verschiedenen Menschen diskutiert und beantwortet wird. Der 1. Internationale Presseclub zum Thema Heimat konnte aufgrund der aktuellen Beschränkungen nicht wie geplant als Präsenzveranstaltung stattfinden. Stattdessen haben wir aus einigen Videoaufnahmen einen Film mit den Statements von verschiedenen Personen zusammengestellt und diesen auf unserem VHS Kanal auf youtube veröffentlicht. Wir freuen uns nun, wenn auch Sie sich den Film anschauen und sich mit Ihrer Meinung in der Kommentarfunktion unseres youtube-Kanals an der Beantwortung der Frage „Was hält die Gesellschaft zusammen?“ beteiligen.

zum Seitenanfang

"Hallo Oma, weißt du wer dran ist?"
Wie schütze ich mich vor Betrug am Telefon?

Online Angebot in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Mannheim
Die Unsicherheit der Menschen wegen des Corona-Virus ist groß. Kriminelle nutzen die ernste Lage im Zusammenhang mit der Pandemie schamlos für ihre Machenschaften aus. Am Telefon geben sie sich als Enkel aus, der mit dem Virus infiziert sei, oder melden sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes mit der Aufforderung, einen Corona-Test durchführen zu müssen. Aber auch der "falsche Polizeibeamte" ist nach wie vor eine gängige Betrugsmasche. Das alles hat nur ein Ziel: Ältere Menschen um Geld und Wertsachen zu betrügen! Wie funktionieren die Maschen der Betrüger*innen und wie kann man sich davor schützen? Diese und andere Fragen beantwortet uns Erster Polizeihauptkommissar Reiner Greulich vom Referat Prävention in einem Interview, das Sie sich im folgenden Video anschauen können.

Gespräch von Gundula Sprenger M.A., VHS-Leiterin mit Reiner Greulich, Erster Polizeihauptkommissar
zum Video auf Youtube

zum Seitenanfang

Philosophisches Café "zwei-stein": "Sei vernünftig!"

In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Diakonieverein Schwetzingen und der Evangelischen Erwachsenenbildung Rhein-Neckar-Süd

"Sei vernünftig!", jede*r von uns kennt diese Aufforderung und jede*r hat von ihr Gebrauch gemacht. Es scheint, als ob Vernunft die Instanz sei, auf die wir uns im Zweifelsfall immer berufen können. Dabei ist die Vernunft selbst - wie alle anderen Grundphänomene in der Philosophie - umstritten. So machte Adorno nach dem Holocaust den Vorwurf, dass die Vernunft im abendländischen Denken zweckrational sei, die nur als Instrument zur Erreichung eines vorgegebenen Zwecks funktioniere. Für Kant hingegen ist Vernunft die gesetzgebende Instanz, ohne die es weder das Gute noch den freien Willen geben könnte. Von seinem Vorgänger, David Hume, der Kant aus dem dogmatischen Schlummer geweckt haben sollte, stammt wiederum die provokative These: "Die Vernunft ist nur der Sklave der Leidenschaft und soll es sein."
Was also vermag die Vernunft und vor allem was ist sie? Auch wenn keine endgültige Antwort in Sicht ist, so wollen wir anhand der Vernunftbegriffe der oben genannten Klassiker der Philosophie zumindest ein wenig Licht in die Dunkelheit bringen.

Einleitung von Gundula Sprenger, M.A. und Vortrag von Chi Dung Ngo, M.A. zum Video auf Youtube
Dialog von Gundula Sprenger, M.A. mit Hans Th. Flory, M.A. und Statements von Teilnehmern zum Video auf Youtube

zum Seitenanfang

Georg Simmel – Die Philosophie des Geldes

Vortrag von Heinz Antes

Einführung

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

zum Seitenanfang

Mund-Nasen-Schutz selber nähen

Anleitungen von Renate Nollert

Wer noch einen Mund-Nasen-Schutz nähen möchte, findet in diesen Videos drei verschiedene Modelle zur Auswahl. VHS-Dozentin Renate Nollert erklärt, wie es einfach und schnell geht.

Mund-Nasen-Schutz nähen mit Frau Nollert | Diese Materialien benötigen Sie

Mund-Nasen-Schutz nähen mit Frau Nollert | Modell 1

Mund-Nasen-Schutz nähen mit Frau Nollert | Modell 2

Mund-Nasen-Schutz nähen mit Frau Nollert | Modell 3

zum Seitenanfang

Über die Muskeln

Vortrag von Margot Sessler

Wenn jetzt die Sportmöglichkeiten eingeschränkt sind, lohnt es sich, mehr über die eigenen Muskeln zu wissen. Im Vortrag der Biologin Margot Sessler erfahren Sie Vieles über die 656 Muskeln unseres Körpers. (Copyright: Margot Sessler)

zum Seitenanfang

Yoga-Übungen von VHS-Dozentin Susanne L. Mai

Foto: vhs

Yoga-Übungen für zu Hause

Hier können Sie sich ein paar Videos mit Yoga-Übungen von VHS-Dozentin Susanne L. Mai bei YouTube anschauen, um sich auch zu Hause zu entspannen und fit zu halten.

Hatha-Yoga mit Susanne L. Mai Teil 1 | Einleitung (Video bei YouTube)

Hatha-Yoga mit Susanne L. Mai Teil 2 | Sonnengruß (Video bei YouTube)

Hatha-Yoga mit Susanne L. Mai Teil 3 | Tanz der Wirbelsäule (Video bei YouTube)

Hatha-Yoga mit Susanne L. Mai Teil 4 | Drei Übungen (Video bei YouTube)

zum Seitenanfang